Startseite
    zum Spiel
    Neuigkeiten
    Videos
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Gehe hier auf die offizielle The Division Fanseite um mehr zu erfahren




  Letztes Feedback



http://myblog.de/the-division

Gratis bloggen bei
myblog.de





Story

Tom Clancy’s The Division spielt in der nahen Zukunft in der nord-amerikanischen Stadt New York. Dabei beruft sich das Spiel auf das Simulationsprojekt „Dark Winter“ aus dem Jahr 2001, in dem amerikanische Wissenschaftler die katastrophalen Auswirkungen eines echten Bioangriffs auf die Infrastruktur des Landes untersuchten. Das Ergebnis: schon binnen weniger Tage würden Krankenhäuser überquellen, öffentliche Verkehrsmittel ausfallen und zuletzt offene Anarchie ausbrechen. Es ist ein glaubwürdiges Szenario, weil die vielen komplizierten Systeme, die unsere moderne Welt zusammenhalten, für den Einzelnen völlig unüberschaubar wirken. Wer weiß schon, wie schnell das alles zusammenbrechen könnte?

In der Welt von The Division ging alles ziemlich schnell. Ein Bioangriff hat eine weltweite Pandemie ausgelöst. Der Virus hat große Teile der Bevölkerung das Leben gekostet. Quarantänezonen wurden eingerichtet, Ressourcen streng rationiert. Ölquellen versiegen, die Börse und der Weltmarkt sind zusammengebrochen. Staatliche Strukturen wie Polizei und Spezialeinheiten gibt es nicht mehr. Nach einigen Tagen ohne Wasser und Elektrizität und mit der tödlichen Seuche vor Augen, gehen sich die panischen Bürger gegenseitig an die Gurgel. Nur Wenige stehen noch zwischen dem totalen Chaos und einem Rest von Ordnung: Die Agenten der „Division“. Durch den Kampf gegen Plünderer und andere Kriminelle sollen sie den Wahnsinn eindämmen, bevor es zu spät ist.

Ein Grippevirus kann bis zu 17 Tage auf einem Geldschein überleben.

Der Haupt-Storyline müssen alle Spieler unweigerlich folgen; eine Beeinflussung des Verlaufs durch Entscheidungen der Spieler ist nicht vorgesehen. Dafür sorgt eine Vielzahl an dynamisch generierten Ereignissen für Abwechslung und ein klein wenig Entscheidungsfreiheit abseits der Story. Wird etwa eine Gruppe unbescholtener Bürger von Cleanern samt Flammenwerfern angegriffen, obliegt es den Spielern zu helfen oder wegzusehen. Auf diese Weise möchte sich The Division von den meist komplett linearen Spielerfahrungen anderer Online RPGs absetzen.

Erzählt wird die Geschichte im Spiel unter Zuhilfenahme der ECHO-Technologie. Dabei handelt es sich um ein Daten-Sammel-Tool, welches Informationen von vielerlei Quellen wie Sicherheitskameras in die Spielwelt als eine Art Augmented Reality Hologramm rendert. Das ECHO liefert neben Informationen zur Umwelt und der Hintergrundgeschichte auch Hinweise über zusätzliche und optionale Nebenmissionen abseits der Haupthandlung. Auf diese Weise wird ein Großteil der Geschichte erzählt; auf die klassischen Zwischensequenzen wird indes weitestgehend verzichtet.

Damit die Geschichte auch im Multiplayer für sämtliche Agenten in stets logischer Reihenfolge abläuft, gibt es Meilensteine, die alle Spieler erlebt haben müssen, um gemeinsam weiter in der Story fortzuschreiten. Dabei ist für die gesamte Gruppe der Fortschritt des aktuellen Team-Leaders ausschlaggebend.

Quelle: www.mydivision.net
15.1.16 11:10
 
Letzte Einträge: einen Einblick in die Entwicklung von Tom Clancy's the Division, Preload von the Division, Preload von the Division, Charaktererstellung, der Charakter im Spiel und das Crafting


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung